Themenüberblick

Mikl-Leitner und Doskozil in Bulgarien

Noch immer harren über 10.000 Menschen im Flüchtlingslager Idomeni aus. Die griechische Regierung hofft weiterhin, dass die Menschen das Camp an der griechisch-mazedonischen Grenze in der kommenden Woche freiwillig verlassen. Was mit den inzwischen mehr als 40.000 Schutzsuchenden in Griechenland passieren soll, ist allerdings weiterhin offen. Die EU will in wenigen Tagen ein Rückführungsabkommen mit der Türkei abschließen. Doch bereits jetzt meldete Bulgarien dagegen Bedenken an. Unterstützung bekommt Sofia von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) und Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ). Sie kündigten für Samstag ihren Besuch in Bulgarien an.

Lesen Sie mehr …