Landtagswahlen in drei deutschen Bundesländern

In Deutschland finden heute in drei Bundesländern Landtagswahlen statt. Sie gelten als wichtiger Stimmungstest für Bundeskanzlerin, CDU-Chefin Angela Merkel und ihre umstrittene Flüchtlingspolitik der offenen Grenzen. In Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt könnte die erstmals antretende, rechtspopulistische AfD zweistellige Ergebnisse erzielen.

Merkels Christdemokraten drohen laut Umfragen vor allem in Baden-Württemberg starke Verluste. Dort könnten die Grünen erstmals stärkste Partei in einem Bundesland werden. In allen drei Ländern dürften sich die jeweiligen Ministerpräsidenten im Amt halten. Die Stärke der AfD (Alternative für Deutschland), mit der keine andere Partei zusammenarbeiten will, könnte aber die Regierungsbildung erschweren.

Erste Trendmeldungen werden mit Schließung der Wahllokale um 18.00 Uhr erwartet, gegen 18.30 Uhr gibt es erste Hochrechnungen. Die vorläufigen amtlichen Endergebnisse dürften bis Mitternacht vorliegen. In den drei Ländern leben mehr als 20 Prozent der deutschen Bevölkerung.