Formel 1: Red Bull spürt leichten Aufwind

Die Saison 2015 war für Red Bull Racing zum Vergessen. Erstmals seit 2008 blieb der österreichische Rennstall ohne Sieg. Sogar der Ausstieg wurde aufgrund der anhaltenden Motorenprobleme von Lieferant Renault überlegt. Für die am Wochenende in Australien startende Saison spürt man leichten Aufwind, obwohl der Antrieb weiter von Renault geliefert wird. Vor allem das Chassis gibt Grund zur Hoffnung. Für Motorsportkonsulent Helmut Marko ist klar: „So ein Jahr wollen wir nicht wieder erleben.“

Mehr dazu in sport.ORF.at