Terror holt Fußball wieder ein

Weniger als drei Monate vor Beginn der EM in Frankreich ist der Fußball wieder vom Terror eingeholt worden. Nach den Anschlägen in Brüssel mit zahlreichen Toten sagte die belgische Nationalmannschaft ihr öffentliches Training im Stade Roi Baudouin ab. „Unsere Gedanken sind bei den Opfern. Fußball ist heute nicht wichtig“, twitterte das Team. Ob das am Dienstag geplante Testspiel gegen Portugal stattfinden wird, ist fraglich.

Mehr dazu in sport.ORF.at