Fall Sawtschenko: Kiew verhängt Sanktionen gegen Russen

Nach dem umstrittenen Urteil eines russischen Gerichts gegen die ukrainische Soldatin Nadija Sawtschenko hat die Führung in Kiew Sanktionen gegen Beteiligte des Mordprozesses verhängt. Das teilte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko gestern mit.

Die Sanktionsliste des Sicherheitsrats soll sich auch auf Personen erstrecken, die an der Verurteilung anderer in Russland gefangener Ukrainer beteiligt sind, etwa den inhaftierten Regisseur Oleg Senzow. Wer auf der Liste steht und welche Maßnahmen ergriffen werden, teilte Poroschenko zunächst nicht mit. Der prowestliche Staatschef hatte den Europarat ersucht, die Lage ukrainischer Häftlinge in Russland prüfen zu lassen. So soll sich Sawtschenkos Zustand verschlechtert haben.

Die Ukrainerin war in einem international kritisierten Mordprozess am Dienstag von einem russischen Gericht zu 22 Jahren Lagerhaft verurteilt worden. Die 34-Jährige weist die Vorwürfe zurück, am Tod von zwei Russen im Kriegsgebiet Ostukraine beteiligt gewesen zu sein.