Flughäfen London-Heathrow und München mit Rekorden

Auf Europas größtem Flughafen London-Heathrow sind im vergangenen Jahr erstmals 76 Millionen Passagiere abgefertigt worden. Der vor 70 Jahren eröffnete britische Airport übertraf das Vorjahresergebnis damit um ein Prozent, wie Flughafenchef John Holland-Kaye heute sagte. Auch der Münchner Flughafen wuchs weiter stark. Ein Plus von drei Prozent an Passagieren brachte 42,3 Millionen Fluggäste.

„Nachfrage steigt weiter“

Trotz mehrerer Streiks auf dem Airport der bayrischen Hauptstadt stieg die Zahl der Passagiere auf den neuen Höchstwert. Die Zahl der Starts und Landungen legte um vier Prozent zu, die Luftfracht wuchs um fünf Prozent.

Flughafenchef Michael Kerkloh sagte heute, die Nachfrage steige weiter: „Nach den bisher vorliegenden Anmeldungen der Airlines erwarten wir für 2017 abermals ein Plus von vier Prozent bei den Flugbewegungen.“

Auf dem größten deutschen Airport in Frankfurt starteten und landeten von Jänner bis November vergangenen Jahres knapp 57 Millionen Passagiere.

Schwechat-Zahlen zum Vergleich

Zum Fluggastzahlenvergleich: In Wien-Schwechat gab es in den ersten elf Monaten ein Plus von 3,2 Prozent bei den Passagieren. Damit nutzten in diesem Zeitraum 26,8 Millionen Fluggäste den mit Abstand wichtigsten und größten österreichischen Flughafen. Die Ganzjahreszahlen für 2016 werden kommende Woche präsentiert. 2015 flogen 22,8 Millionen Passagiere von und nach Wien.