Themenüberblick

6.000 Kunstwerke wechseln nach Wien

Paukenschlag in der heimischen Kunstszene: Die Sammlung Essl geht zur Gänze an die Albertina. Das gaben Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ), Albertina-Direktor Klaus Albrecht Schröder sowie die Eigentümer Karlheinz Essl und Hans Peter Haselsteiner am Donnerstagvormittag bekannt. Die über 6.000 Werke umfassende Sammlung zählt zu den weltweit größten Privatsammlungen zeitgenössischer Kunst.

Lesen Sie mehr …