Bücherverbrennungsmahnmal in Salzburg: Kritik an Standort

Kritik am Standort des geplanten Mahnmals für die NS-Bücherverbrennung auf dem Salzburger Residenzplatz 1938 kommt jetzt vom KZ-Verband: Das Mahnmal müsse in die Mitte des Platzes kommen, nicht an den Rand.

Mehr dazu in salzburg.ORF.at