Ski alpin: Viel Arbeit für Österreichs Damen-Team

Nur siebenmal in 37 Rennen sind Österreichs Ski-Damen in der Weltcup-Saison 2016/17 auf das Podest gefahren. Das ist das mit Abstand schwächste Abschneiden seit mehr als zwanzig Jahren. Auch die Nationenwertung wurde erstmals seit 18 Jahren nicht gewonnen.

Christine Scheyer schaffte den einzigen Sieg, Nicole Schmidhofer kürte sich zur Weltmeisterin. Das waren die Highlights. Eine Verletzungsserie machte dem ÖSV-Team schwer zu schaffen. Für die kommende Olympiasaison steht daher viel Arbeit an. Auch wenn sich aus dem Nachwuchs die nächste Hoffnungsträgerin ankündigt.

Mehr dazu in sport.ORF.at