GB: Undercover-Lektor korrigiert Fehler auf Schildern

In der britischen Stadt Bristol macht ein selbst ernannter Stadtlektor seit 13 Jahren Jagd auf Rechtschreib- und Grammatikfehler im öffentlichen Raum.

In nächtlichen Streifzügen korrigiert er mit Pinsel und Farbe Rechtschreibfehler auf Geschäftsschildern und anderen Schriftzügen, berichtet die BBC. Sein Hauptbetätigungsfeld sind Korrekturen an falsch gesetzten Apostrophen.

Der Apostroph - etwa zur Anzeige eines Genitivs - ist im Englischen wie auch im Deutschen immer wieder eine Fehlerquelle. Im Englischen wird er - anders als üblicherweise im Deutschen - zur Anzeige des Genitivs verwendet, was allerdings weniger Rechtschreibfirme nicht daran hindert, ihn recht wahllos einzusetzen - etwa auch bei einem einfachen Plural-s.