Trump: „Sonderermittler schadet unserem Land“

US-Präsident Donald Trump hat seinen Ton in der Russland-Affäre deutlich verschärft. Während seiner Pressekonferenz gestern ging er erneut in die Offensive: Es habe keine geheimen Absprachen mit der Regierung in Moskau gegeben. Er sprach erneut von einer „Hexenjagd“ gegen ihn. Den Einsatz des ehemaligen FBI-Chefs Robert Mueller als Sonderermittler kritisierte er im US-Fernsehen scharf. Das zeige, dass die USA ein „geteiltes, durcheinandergeratenes, nicht geeintes Land“ seien.

Mehr dazu in Rundumschlag gegen Ex-FBI-Chef