ÖH-Wahl: GRAS verliert stark, AG leicht

Bei der Wahl zur Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH), dem „Studierendenparlament“, hat die in Turbulenzen geratene grüne Fraktion GRAS herbe Verluste einstecken müssen. Auch die in einen Skandal um antisemitische Chats verwickelte ÖVP-nahe AktionsGemeinschaft (AG) verlor ein Mandat, blieb aber stärkste Kraft. Die linke Koalition in der ÖH, angeführt von der SPÖ-Studierendenfraktion VSStÖ, die vier Mandate dazugewinnen konnte, erreichte erneut die Mehrheit. Sorgen bereitet indes die Wahlbeteiligung - sie ist auf einem historischen Tiefststand.

Mehr dazu in Wieder Mehrheit für linke Koalition