Schutz vor digitaler Diskriminierung gefordert

Beim „Personal Pricing“ variieren Händler ihre Preise je nach Surfverhalten und genutztem Endgerät. Manche Kunden müssen dadurch höhere Preise bezahlen, andere geringere. „Niemand darf aufgrund seines digitalen Verhaltens diskriminiert werden“, kritisiert der deutsche Verbraucherzentrale Bundesverband.

Mehr dazu in help.ORF.at