Themenüberblick

Zeitplan für Gespräche fixiert

Das Schreckgespenst eines „harten ‚Brexit‘“ ohne Abkommen zwischen der EU und Großbritannien ist seit Montag ein wenig kleiner geworden. Als „produktiv“ bezeichneten beide Seiten das erste offizielle Gespräch auf höchster Ebene. Fixiert wurde dabei der Zeitplan: Erst wenn der EU-Rat genügend Fortschritte bei den Verhandlungen über die Rechte der Bürger und die Finanzen sehe, werde man zur nächsten Phase übergehen, bestätigte der britische Chefverhandler David Davis. Damit ist klar, dass sich Großbritannien den Bedingungen der EU beugt.

Lesen Sie mehr …