Angriffe auf zwei Moscheen in Israel

In einer Stadt im Norden Israels sind in der Nacht auf heute zwei Moscheen angegriffen worden. Nach Angaben der Polizei wurde auf eine Moschee in Maghar eine Blendgranate abgefeuert, auf eine zweite wurde geschossen. Verletzt wurde niemand, auch Schäden wurden nicht verzeichnet. Die Polizeipräsenz in Maghar wurde verstärkt, weil erhebliche Spannungen zwischen der Gemeinschaft der Drusen und anderen arabischen Israelis verzeichnet wurden.

Am Freitag waren bei Angriffen in Jerusalem zwei israelische Polizisten getötet worden, die zur arabisch-muslimischen Minderheit der Drusen gehörten. Die Drusen, die eine eigene Lesart des Islam haben, leisten im Gegensatz zu den meisten anderen arabischen Israelis in Israel Militärdienst. Sie sind auch in der israelischen Polizei stark vertreten. In Israel leben rund 100.000 Drusen.