Zweite Runde der „Brexit“-Gespräche begonnen

Die EU und Großbritannien haben heute in Brüssel die zweite Runde der „Brexit“-Verhandlungen gestartet. EU-Chefunterhändler Michel Barnier sagte, es müsse nun um den „Kern der Sache“ gehen. Konkret will man über die Bedingungen des für 2019 geplanten EU-Austritts der Briten sprechen. Dabei sollen vier entscheidende Hauptthemen in den kommenden vier Tagen besonders intensiv diskutiert werden.

Mehr dazu „Zeit, sich an die Arbeit zu machen“