Tausende Touristen auf Flughafen Madeira gestrandet

Wegen heftiger Winde sind auf der portugiesischen Urlaubsinsel Madeira Tausende Urlauber gestrandet. Bereits seit dem Wochenende herrschten auf dem Flughafen von Funchal chaotische Zustände, denn fast alle Flüge von und nach Funchal wurden annulliert. Infos gab es kaum - und der Zorn unter den Touristen wuchs.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Gestrichene und verspätete Flüge sorgen für Chaos auf dem Flughafen von Funchal

Allein gestern wurden nach Angaben portugiesischer Medien bis zum Abend 56 Verbindungen annulliert. Betroffen waren 5.500 Passagiere, und auch zum Wochenbeginn war zunächst keine Entspannung der Lage in Sicht.

Heute Früh gab es nach Auskunft von gestrandeten Urlaubern stundenlang weder Starts noch Landungen. Ab dem Vormittag steuerten schließlich mehrere Maschinen aus Großbritannien die Insel an - und verließen sie wenig später wieder mit erleichterten Touristen an Bord. Informationen dazu, ob und wann sich die Lage ändern sollte, gebe es nicht. Verbindungen etwa nach Paris, Lissabon und Helsinki wurden erneut annulliert.