Insider: Grundzüge für US-Steuerreform im September

Das US-Präsidialamt will Insidern zufolge Anfang bis Mitte September einen Rahmenplan für die geplante Steuerreform vorlegen. Der drei bis fünf Seiten umfassende Plan werde aber keinen Gesetzesentwurf beinhalten, sagten drei mit der Angelegenheit vertraute Personen.

In dem Dokument würden vielmehr Bereiche aufgelistet, in denen Einigkeit zwischen der Regierung, dem Senat und Repräsentantenhaus bestehe. In Erwartung einer raschen Senkung der Unternehmenssteuern durch Präsident Donald Trump haben die Finanzmärkte seit Ende 2016 starke Gewinne verzeichnet. Nach sechs Monaten im Amt hat Trump jedoch noch kein wichtiges Gesetzesvorhaben durch den Kongress gebracht.

Präsidialamtsdirektor Marc Short hatte im Juli erklärt, er rechne damit, dass die Parlamentsdebatte über den Gesetzesentwurf nach dem Labor Day am 4. September beginnen werde. Die Abstimmung könne dann in beiden Häusern im Oktober und November stattfinden.