Gewaltausbruch nach Präsidentschaftswahl in Kenia

Tagelang hat Kenia gespannt auf das Ergebnis der Präsidentschaftswahl gewartet - seit Freitagabend steht fest: Präsident Uhuru Kenyatta ist der Sieger. TV-Bilder zeigten gestern jubelnde Anhänger des seit 2013 amtierenden Staatsoberhaupts. In Nairobi und im Westen des Landes demonstrierten derweil Unterstützer der Opposition, sie orten Wahlmanipulation. Bei einem ersten Gewaltausbruch gab es mehrere Tote, Menschenrechtler sprechen von über 20.

Mehr dazu in Instabile Lage nach Kenyattas Triumph