Themenüberblick

Fortsetzung „nicht möglich“

Nach Ärzte ohne Grenzen haben nun die Hilfsorganisationen Sea-Eye und Save the Children angekündigt, ihre Rettungsmission im Mittelmeer vorerst auszusetzen. Die Fortsetzung der Rettungsaktionen vor der libyschen Küste sei unter den aktuellen Umständen „nicht möglich“, sie sei gegenüber den Crews nicht mehr zu verantworten. Die libysche Marine hatte am Donnerstag erklärt, ausländische Schiffe dürften die Küste des Landes ohne eine spezielle Erlaubnis der libyschen Behörden nicht mehr ansteuern.

Lesen Sie mehr …