Bürgerrechtsanwalt in China vor Gericht

Der bekannte chinesische Bürgerrechtsanwalt Jiang Tianyong ist wegen „Anstiftung zur Untergrabung der Staatsgewalt“ vor Gericht gestellt worden. Der Prozess begann heute vor dem Mittleren Volksgericht von Changsha in der zentralchinesischen Provinz Hunan.

Der 46-Jährige war im November nur gut drei Wochen nach einem Gespräch mit dem damaligen deutschen Wirtschafts- und heutigen Außenminister Sigmar Gabriel in Peking in den Händen der Staatsgewalt verschwunden.