Mehr als 40 Verletzte bei Zugsunglück in Indien

Bei einem Zugsunglück im Norden Indiens sind heute mindestens 42 Menschen verletzt worden. Ein Zug war im Bundesstaat Uttar Pradesh mit einem Lkw kollidiert, wie die indische Bahngesellschaft mitteilte. Zwölf Waggons seien entgleist. Die meisten Passagiere kamen laut Polizei mit leichten Verletzungen davon.

Zugsunglück in Indien

APA/AFP

Es ist das zweite Zugsunglück in Uttar Pradesh innerhalb weniger Tage. Am Samstag waren 23 Menschen ums Leben gekommen, als mehrere Wagen eines Schnellzugs entgleisten. Fast 160 weitere Insassen wurden verletzt.

Bis zu 15.000 Tote pro Jahr

Im November 2016 waren bei einem Unfall in Uttar Pradesh 146 Menschen getötet worden. Die Bahn ist Indiens wichtigstes Fernverkehrsmittel. Das System ist jedoch veraltet, oftmals fehlt es an den einfachsten Sicherheitsvorkehrungen. Laut einem Regierungsbericht aus dem Jahr 2012 sterben in Indien jedes Jahr 15.000 Menschen bei Bahnunfällen.