Themenüberblick

Einigkeit bei Kern, Kurz, Strache

Der Vorschlag von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, die Euro-Zone auszuweiten und die gemeinsame Währung in allen EU-Staaten einzuführen, ist am Donnerstag in Österreich auf breite Kritik gestoßen. Einigkeit herrschte in der Ablehnung bei Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ), Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache. Als Negativbeispiel wurde Griechenland genannt. Die Grünen und NEOS sind anderer Meinung.

Lesen Sie mehr …