EuGH prüft „private“ Scheidungen vor Schariagerichten

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) prüft derzeit, ob „private“ Scheidungen vor einem islamischen Schariagericht innerhalb der EU Bestand haben können. Der Generalanwalt des Gerichtshofs plädiert in seinen heute veröffentlichten Schlussanträgen dafür, solche Scheidungen in der EU nicht anzuerkennen, wenn der geschiedene Ehepartner dabei diskriminiert wird.

Mehr dazu in religion.ORF.at