US-Musiker Tom Petty erleidet Herzstillstand

US-Musiker Tom Petty hat nach Angaben mehrere US-Medien einen Herzstillstand erlitten. Der Musiker war leblos in seinem Haus in Malibu gefunden und in das UCLA Medical Center in Santa Monica eingeliefert worden. CBS News meldete unter Berufung auf Polizeiquellen den Tod des 66-Jährigen. Das Los Angeles Police Department (LAPD) berichtete unterdessen, die Meldung ging „versehentlich“ an Medien.

Tom Petty

APA/AP/Invision/Amy Harris

Das Portal TMZ und andere Quellen berichteten, dass Petty bei seiner Einlieferung keine Gehirnaktivität mehr gezeigt habe. Es würden keine lebenserhaltenden Maßnahmen mehr ergriffen werden. Ob Petty nun tatsächlich gestorben ist, war deshalb unklar.

Petty hatte unzählige Hits wie „I Wont’t Back Down“, „Learning To Fly“ und „Mary Jane’s Last Dance“. Zuletzt erschien das Album „Hypnotic Eye“. Petty war 2002 in die Rock and Roll Hall Of Fame aufgenommen worden.