Themenüberblick

Arbeitgeber winken ab

Die Metallerlohnrunde dürfte zu heißen Verhandlungen führen: Die Gewerkschaften Pro-Ge und GPA haben für die 186.000 Beschäftigten der Metallindustrie vier Prozent mehr Lohn gefordert. Man verweist auf die „sensationelle Auftragslage“ und gesteigerte Lebenskosten. Bei den Arbeitgebern sorgen die Forderungen für Kopfschütteln: Diese seien „weit entfernt von jeder wirtschaftlichen Vernunft“. Die Industrie vermutet, die Gewerkschaft agiere im Zeichen des Wahlkampfs.

Lesen Sie mehr …