Themenüberblick

„Risiko so groß wie lange nicht“

Der Friedensnobelpreis geht heuer an die Kampagne ICAN, die für eine weltweite atomare Abrüstung eintritt. „Wir leben in einer Welt, in der das Risiko eines Atomwaffeneinsatzes so groß ist wie schon lange nicht“, begründete die Vorsitzende des norwegischen Nobelpreiskomitees, Berit Reiss-Andersen, die Entscheidung in Oslo. ICAN wurde 2007 in Wien gegründet und ist mittlerweile in mehr als 100 Ländern aktiv. Derzeit ist die atomare Aufrüstung wegen des akuten Nordkorea-Konflikts und der Überlegungen von US-Präsident Donald Trump, den Atomdeal mit dem Iran aufzukündigen, international ein zentrales Thema.

Lesen Sie mehr …