ÖFB: Rückblick auf Kollers Amtszeit

Am 1. November 2011 hat Marcel Koller sein Amt als Teamchef von Österreichs Nationalteam angetreten. Nach einer verpatzten WM-Qualifikation entschied der ÖFB nun, seine Ära mit 31. Dezember 2017 zu beenden. Dazwischen lagen sechs Jahre mit Höhen und Tiefen.

Koller belehrte seine damaligen Kritiker eines Besseren und formte eine schlagkräftige Truppe. Die Qualifikation für Frankreich löste einen wahren Hype aus. Nach der verpatzten EM und ihrer fragwürdigen Aufarbeitung gab es zu viele Baustellen. Trotz aller Probleme der letzten Monate wird Koller ein Vermächtnis von bleibendem Wert hinterlassen.

Mehr dazu in sport.ORF.at