Schäuble tritt von internationaler Finanzbühne ab

Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble gibt heute bei der Jahrestagung von Internationalem Währungsfonds (IWF) und Weltbank seinen Abschied von der internationalen Finanzbühne. Nach acht Jahren im Amt ist die Veranstaltung in Washington wohl das letzte große internationale Finanztreffen, an dem der CDU-Politiker als Finanzminister teilnehmen wird. Er soll am 24. Oktober zum deutschen Bundestagspräsidenten gewählt werden.

IWF-Chefin Christine Lagarde streute Schäuble Rosen: „Er ist ein Felsen gewesen, ein Gigant“, sagte Lagarde zu Beginn der Jahrestagung. Sie und Schäuble seien zwar nicht immer einer Meinung gewesen. Aber in kritischen Momenten habe sich Schäuble als verlässlicher Partner erwiesen und für Vertrauen gesorgt: „Es ist schade, dass er geht.“