Olympia: ÖOC hadert mit Tiroler Nein

Die Entscheidung der Tiroler Bevölkerung gegen eine Bewerbung Innsbrucks für die Olympischen Winterspiele 2026 ist beim Österreichischen Olympischen Comitee (ÖOC) mit Enttäuschung aufgenommen worden.

„Es war ein großer Schock“, sagte ÖOC-Präsident Karl Stoss, der sich vor allem über das Ergebnis in Kitzbühel verwundert zeigte. Auch ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel haderte mit dem Tiroler Nein: „Es ist eine versäumte Chance.“

Mehr dazu in sport.ORF.at