US-Manöver mit drei Flugzeugträgern im Pazifik

Zum ersten Mal seit zehn Jahren planen die USA ein Flottenmanöver mit drei Flugzeugträgern. Die Übungen würden von Samstag bis Dienstag im Westpazifik stattfinden, sagte Admiral Scott Swift. Sie seien ein klares Zeichen dafür, dass sich die Marine „eisern“ für Sicherheit und Stabilität in der Region einsetze.

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte bereits am Montag über das Manöver berichtet, an dem die Flugzeugträger „Nimitz“, „Ronald Reagan“ und „Theodore Roosevelt“ und ihre entsprechenden Flottenverbände teilnehmen. US-Präsident Donald Trump unternimmt gerade eine Asienreise und wirbt für ein härteres Vorgehen gegen Nordkorea, das wegen der Atom- und Raketentests in der Kritik steht.