Katar benennt erstmals Frauen für Regierungsgremium

Das Golfemirat Katar hat erstmals in seiner Geschichte Frauen für den Schura-Rat ernannt, eines der wichtigsten Beratungsgremien der Regierung. Der Emir Scheich Tamim bin Hamad al-Thani erließ gestern ein entsprechendes Dekret. Staatlichen Medien zufolge werden künftig vier Frauen in dem 45-köpfigen Rat vertreten sein. Dieser erörtert Gesetzentwürfe des Kabinetts, den Haushaltsentwurf und die allgemeine Regierungspolitik.

Die Ankündigung erfolgt inmitten einer schweren diplomatischen Krise. Saudi-Arabien, Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate und Ägypten hatten im Juni ihre diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen und eine Verkehrs- und Handelsblockade gegen den gasreichen Wüstenstaat verhängt. Sie werfen Katar Unterstützung von Terrorgruppen und eine zu große Nähe zu Saudi-Arabiens Erzrivalen Iran vor. Katar weist die Vorwürfe zurück.