Fußball: „Azzurri“ nach WM-Aus unter Schock

Erstmals seit 1958 wird im kommenden Jahr eine Weltmeisterschaft ohne Italien stattfinden. Mit dem 0:0 im Rückspiel gegen Schweden gestern Abend war das Aus der „Azzurri“ in der Qualifikation Gewissheit.

Im Land des vierfachen Weltmeisters regiert bei Spielern und Fans der Schock. Torhüterlegende Gianluigi Buffon, der nach dem Spiel seine Karriere beendete, bezeichnete das Verpassen der WM als „Katastrophe“. Medien wie die „Gazzetta dello Sport“ sprachen gar von der „Apokalypse“.

Mehr dazu in sport.ORF.at