Flughafen in Bali wieder geöffnet

Der wegen der Aschewolken des Vulkans Gunung Agung geschlossene internationale Flughafen auf der indonesischen Ferieninsel Bali hat heute seinen Betrieb wieder aufgenommen.

Der Betrieb wurde um 15.00 Uhr Ortszeit (8.00 Uhr MEZ) fortgesetzt, wie ein Flughafensprecher mitteilte. Wegen der Flughafensperre waren Tausende Touristen auf Bali festgesessen.

Zyklon brachte Asche und Überschwemmungen

Der tropische Zyklon „Cempaka“ hatte Vulkanasche auf einer Höhe von gut 7.600 Metern in Richtung des Flughafens getragen. Es herrschte unter anderem die Befürchtung, dass die Asche die Triebwerke der Flugzeuge beschädigen könnte.

Heftiger Regen im Zuge des Zyklons führte zudem zu Überschwemmungen und Erdrutschen. Dabei seien auf der Hauptinsel Java in dieser Woche bereits elf Menschen ums Leben gekommen, sagte Katastrophenschutzsprecher Sutopo Nugroho.