EU-Kommission will Bahnkundenansprüche beschränken

Die EU-Kommission plant einem Medienbericht zufolge, die Entschädigungsansprüche von Bahnkunden einzuschränken, und stößt damit auf Kritik. Die Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte (apf) spricht von „Schwachstellen“ und rechnet mit erhöhtem Aufwand bei Schlichtungsverfahren. Auch würden Passagiere künftig „den vollen Preis für mangelhafte Leistungen“ zahlen müssen.

Mehr dazu in help.ORF.at