Zehntausende Katalanen halten Großdemo in Brüssel ab

Zehntausende Katalanen haben sich heute in Brüssel versammelt, um unter dem Motto „Wach auf, Europa“ für die Unabhängigkeit der spanischen Region Katalonien zu demonstrieren.

Laut Organisatoren hatten sich 20.000 Personen angekündigt, die belgische Polizei sprach nach belgischen Medienberichten von 45.000 Demonstranten. Auch der abgesetzte Regionalpräsident Carles Puigdemont nahm an der Demo teil.

Demonstranten

ORF.at/Valentin Simettinger

„Wollen unseren Präsidenten unterstützen“

Man wolle ein Zeichen in Richtung EU setzen, die Bestrebungen Kataloniens zu unterstützen, hieß es. „Wir sind hier, weil wir unseren Präsidenten unterstützen wollen“, sagte ein Demonstrant gegenüber ORF.at. Puigdemont hält sich nach wie vor in Brüssel auf.

Einen EU-Haftbefehl hatte die spanische Regierung unlängst zurückgezogen - davon ausgehend, dass Puigdemont nach der Wahl vor Weihnachten wie angekündigt nach Spanien zurückkehrt, wie es hieß.

Der nationale Haftbefehl gegen Puigdemont, der sich Ende Oktober mit vier weiteren führenden katalanischen Politikern nach Brüssel abgesetzt hatte, ist nach wie vor aufrecht: Die spanische Justiz wirft ihnen Rebellion, Aufwiegelung und Veruntreuung öffentlicher Gelder vor. Trotz eines Verbots durch das oberste Gericht Spaniens hatte die katalanische Regierung am 1. Oktober ein Referendum über eine Abspaltung von Spanien abgehalten.