Grasser mit Ablehnungsantrag gegen Richterin abgeblitzt

Ein Schritt näher zum für Dienstag geplanten Prozessbeginn gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und weitere Angeklagte: Der Präsident des Landesgerichts für Strafsachen Wien hat gestern den Ablehnungsantrag Grassers gegen Richterin Marion Hohenecker mit Beschluss abgelehnt. Grasser hatte behauptet, die Richterin sei wegen Twitter-Kommentaren ihres Ehemanns zu der Causa befangen.

Mehr dazu wien.ORF.at