Krippe der Barmherzigkeit auf Petersplatz eingeweiht

Mit der Einweihung der Krippe auf dem Petersplatz hat der Vatikan die Weihnachtszeit eingeläutet. Erinnerte die Krippe 2016 mit einem typisch maltesischen Fischerboot an die Flüchtlingskrise, steht sie dieses Jahr im Zeichen der Barmherzigkeit. Von einem neapolitanischen Handwerker gebaut, zeigt sie etwa einen Häftling und Kranke, die geheilt werden.

Krippe vor dem Petersdom

APA/AFP/Alberto Pizzoli

Über dem Stall breitet ein Engel seine überdimensionierten Flügel aus. Barmherzigkeit ist eines der Hauptanliegen in Papst Franziskus’ Pontifikat. Seit gestern erstrahlt nicht nur die Krippe, sondern auch der 28 Meter hohe Weihnachtsbaum aus Polen vor dem Petersdom. Die Kugeln haben neben krebskranken Kindern auch Kinder aus dem italienischen Erdbebengebiet dekoriert. Bis zum 7. Jänner soll die Weihnachtsszene zu sehen sein.