„Manipulierte“ Radzählstelle war Politprotest

Eine angeblich manipulierte Radzählstelle in Wien-Leopoldstadt hat zu heftigen Reaktionen geführt, Radfahrer sollen stundenlang um die Zählstelle gefahren sein. Später bezeichnete die Gruppe um die Initiatoren die Aktion als Protest gegen die neue Regierung.

Mehr dazu in wien.ORF.at