Niki-Mutter Air Berlin lässt Inventar versteigern

Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin lässt Mitte Jänner zahlreiche Gegenstände versteigern. Bei einer Onlineauktion sollen unter anderem Servierwagen, Flugzeugsitze, Geschirr aus der Business Class, Decken, Waschtischgarnituren, Kinderspielzeug und die bekannten Schokoherzen unter den Hammer kommen. Das hat das Hamburger Auktionshaus Dechow auf seiner Website angekündigt.

Ein Air-Berlin-Sprecher bestätigte heute, dass die Sachen mit dem Aufdruck der Fluglinie aus dem Bestand des Unternehmens kommen. Der Erlös werde in die Insolvenzmasse fließen. Über die geplante Auktion hatte zuvor das Luftfahrtportal Aerotelegraph berichtet.

Außerdem wurde bekannt, dass Air Berlin Geschäftsanteile an den Reisekonzern Thomas Cook verkauft. Cook übernehme die Tochter Air Berlin Aviation, teilte die Fluggesellschaft mit. Der Gläubigerausschuss habe dem Verkauf der in Gründung befindlichen Fluglizenz (AOC) bereits zugestimmt.