Brenner-Transit: Gipfel in München offenbar abgesagt

Das für den 8. Jänner geplante „Gipfeltreffen“ unter der Leitung der EU-Kommission in München wegen des Lkw-Transits auf der Brennerachse wird offenbar nicht stattfinden. Laut Informationen der „Tiroler Tageszeitung“ (Onlineausgabe) soll der deutsche Verkehrsminister Christian Schmidt (CSU) das Treffen überraschend abgesagt haben.

Als offizielle Begründung seien die Sondierungsgespräche zur Bildung einer Koalition zwischen Union und SPD in Deutschland genannt worden. Die EU-Kommission hatte angesichts der von Deutschland heftig kritisierten Lkw-Blockabfertigungen bei Kufstein alle Parteien aufgefordert, zu einer gemeinsamen Lösung zu kommen.

An dem Transit-Gipfel am 8. Jänner hätten Vertreter Österreichs, Deutschlands, Italiens, sowie Bayern, Tirol und Südtirol teilnehmen sollen. Die EU-Behörde wäre durch den EU-Koordinator für den Brennerbasistunnel (BBT), Pat Cox, vertreten worden.

Mehr dazu in tirol.ORF.at