Langzeitarbeitslose: Fokus auf „Eigenverantwortung“

Unmittelbar vor der am Donnerstag beginnenden ÖVP-FPÖ-Regierungsklausur hat Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) weitere Einblicke in ihre Pläne für den Kampf gegen Arbeitslosigkeit gegeben. Sie setzt demnach auf „eine weiterentwickelte personalisierte Arbeitsmarktberatung“. Verstärkt im Fokus liegt aber auch „die Eigenverantwortung der Arbeitssuchenden“, wie Hartinger-Klein heute mitteilte. Im Raum stehen dabei auch stärkere Sanktionsmöglichkeiten - Hartz IV werde es in Österreich aber nicht geben, wie Hartinger-Klein dazu sagte.

Hartinger-Klein will Kritik ernst nehmen