Ski alpin: Feuz feiert in Wengen Start-Ziel-Sieg

Beat Feuz hat heute die 4.270 Meter der Lauberhornabfahrt in Wengen als Schnellster bewältigt und nach 2012 seinen zweiten Sieg auf der Traditionsstrecke gefeiert. Der Schweizer zeigte bereits mit Startnummer eins, wie man die Strecke mit dem legendären Sprung am Hundschopf und der Schlüsselstelle beim Kernen-S am besten bewältigt. Feuz am Nächsten kam Aksel Lund Svindal mit Startnummer drei. Die Österreicher zeigten mit höheren Nummern beherzte Fahrten, waren aber chancenlos. Matthias Mayer durfte sich zumindest über einen Podestplatz freuen.

Mehr dazu in sport.ORF.at