Olympia: Kombinierer Klapfer erkämpft sich Bronze

Österreichs Nordische Kombinierer haben gestern für die dritte Medaille des Österreichischen Olympischen Comites (ÖOC) bei den Winterspielen in Pyeongchang gesorgt. Lukas Klapfer erkämpfte sich nach einem vierten Platz im Sprung von der Normalschanze im 10-km-Langlauf Bronze.

Geschlagen geben musste sich der Steirer nur dem Deutschen Eric Frenzel, der seinen Triumph von Sotschi 2014 wiederholte, und dem Japaner Akito Watabe. Franz-Josef Rehrl, nach dem Springen überraschend in Führung, fiel in der Loipe zurück.

Mehr dazu in sport.ORF.at/pyeongchang2018