Berlinale startet in 68. Ausgabe

Heute Abend startet die Berlinale in ihre 68. Ausgabe. Mit Wes Andersons „Isle of Dogs“ wird dabei erstmals ein Animationsfilm das größte Publikumsfestival der A-Liga eröffnen. In den kommenden zehn Tagen sind dann knapp 400 Filme zu sehen, darunter auch 13 Arbeiten mit Österreichbezug. Im Wettbewerb findet sich mit „3 Tage in Quiberon“ allerdings nur eine heimische Koproduktion.

Dafür werden wieder zahlreiche internationale Stars auf dem roten Teppich in Berlin erwartet. Die Hollywood-Legende Willem Dafoe wird mit dem goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk gewürdigt, während sich die Kollegen Tilda Swinton, Emily Watson, Isabelle Huppert und auch der Songwriter Ed Sheeran ohne fixe Preiszusage angekündigt haben.

Über die Sieger der heuer 19 Wettbewerbsfilme, die am 24. Februar gekürt werden, entscheidet wie gewohnt eine internationale Jury, als deren Präsident der deutsche Starregisseur Tom Tykwer fungiert.

Mehr dazu in oe1.ORF.at