Angeklagter streitet Mord in U-Boot-Fall ab

Der dänische Erfinder und U-Boot-Kapitän Peter Madsen hat sich zum Prozessauftakt im mysteriösen U-Boot-Fall gestern nicht schuldig bekannt. Madsen bleibt bei seiner Darstellung, dass die schwedische Journalistin Kim Wall durch einen Unfall an Bord seines U-Boots gestorben sei. Schon am ersten Prozesstag präsentierte die Staatsanwaltschaft grausige Details zu dem Fall. Bis zu einem Urteil könnte es noch länger dauern.

Mehr dazu in Anklage fordert lebenslange Haft