Paralympics: Lösch verfährt sich auf Weg zu Gold

Das österreichische paralympische Team ist am vierten Wettkampftag bei den Winterspielen in Pyeongchang trotz herausragender Leistungen ohne Medaille geblieben. Pech hatte Claudia Lösch, der heute auf dem Weg zu einer Goldmedaille im Kombi-Slalom ein „Anfängerfehler“ zum Verhängnis wurde.

„Das ist mir in meiner 16-jährigen Karriere noch nie passiert“, sagte die 29-Jährige. „Ich habe mich schlicht und einfach verfahren.“ Nur knapp am Podest fuhr Gernot Morgenfurt mit Guide Christoph Gmeiner vorbei.

Mehr dazu in sport.ORF.at