Wenders-Film über Papst Franziskus kommt im Mai ins Kino

Der Film des deutschen Regisseurs Wim Wenders über Papst Franziskus kommt im Mai in die Kinos. Das Werk, in dem Franziskus seinen Lebensweg erzählt, werde ab 18. Mai zu sehen sein, teilte der Vatikan heute zum fünfjährigen Amtsjubiläum von Franziskus mit.

In „Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes“ werden vor allem Probleme wie Armut, Gewalt und Migration thematisiert. Diese Fragen stehen auch im Zentrum des Pontifikats von Franziskus. Wenders („Paris, Texas“, „Der Himmel über Berlin“) stammt aus einer katholischen Familie und ist zweifacher Ehrendoktor der Theologie.

Fünf Jahre im Amt

Vor fünf Jahren wurde Jorge Mario Bergoglio nach dem spektakulären Rücktritt von Papst Benedikt XVI. dessen Nachfolger. Der gelernte Chemietechniker begeht sein Jubiläum mit einer Pilgerreise. Eine Umfrage im Auftrag der dpa ergab, dass die Deutschen zwar zufrieden mit dem sind, was Bergoglio als Papst Franziskus erreicht hat, gleichzeitig aber kaum konkrete Ergebnisse sehen.

Mehr dazu in religion.ORF.at