Ankara: Afrin von türkischer Armee eingekesselt

Die türkische Armee hat nach eigenen Angaben die nordsyrische Stadt Afrin eingekesselt. Die Bastion der Kurdenmiliz YPG sei gestern umschlossen worden, erklärten die Streitkräfte heute nach Angaben der amtlichen türkischen Agentur Anadolu.

Kritik kommt aus Frankreich. Außenminister Jean-Yves Le Drian sagte in Paris, das „Ausmaß der Aktion“ sei nicht gerechtfertigt. „Auch wenn die Sorge um die Grenze für die Türkei legitim ist, rechtfertigt das nicht das Ausmaß der Aktion der türkischen Truppen in dem Gebiet von Afrin.“

Ob damit die türkische Offensive bald zu Ende geht, ist aber offen. In Ostghuta, wo die syrische Armee gegen Rebellen vorgeht, konnten laut dem syrischen Fernsehen unterdessen erste Zivilistengruppen das belagerte Gebiet verlassen.

Mehr dazu in „Von Terroristen gesäubert“