US-Verteidigungsminister überraschend in Kabul

US-Verteidigungsminister James Mattis hat bei einem Überraschungsbesuch in der afghanischen Hauptstadt Kabul den Oberkommandierenden der NATO- und der US-Streitkräfte und Präsident Ashraf Ghani getroffen. Ghani twitterte am frühen Abend (Ortszeit), dass Mattis und er im Palast über Wege zum Frieden mit den radikalislamischen Taliban und weitere Themen gesprochen hätten.

Präsident Ghani hatte den Taliban vor zwei Wochen ein umfassendes Friedensangebot gemacht. Die haben darauf bisher nicht reagiert und ihre Angriffe fortgesetzt. Der offizielle Beginn ihrer Frühjahrsoffensive steht kurz bevor.

Ghani und Mattis diskutierten außerdem über die in der zweiten Jahreshälfte anstehenden Parlamentswahlen, das angespannte Verhältnis zu Pakistan sowie den Kampf gegen die wuchernde afghanische Drogenindustrie, von der auch die Taliban profitieren. Seit November fliegen vor allem die USA Luftangriffe gegen Drogenlabore, um den Taliban Einkommensquellen zu nehmen.